10.10.2010, von Jürgen Pilz

Ausleuchtung und Elektroversorgung einer Kontrollstelle des Frankfurter Zolls

n der Nacht vom Sonntag, 10. Oktober 2010 auf Montag führte der Zoll Frankfurt eine Routinekontrolle durch und forderte das THW Seligenstadt zur Ausleuchtung der Kontrollstelle, für die Elektroversorgung und Bereitstellung von Zelt an.

Das THW stellte wegen der niedrigen Nachttemperaturen für die wartenden Fahrgäste ein beheiztes Aufenthaltszelt und für die Personenkontrolle ein ebenfalls beheiztes Kontrollzelt auf. Zur großflächigen Ausleuchtung der Einsatzstelle und zur Versorgung der Zelte und des Zolls wurde außerdem eine Elektroversorgung mit dem 85 kVA Stromaggregat des Ortsverbandes betrieben. Unter anderem wurde damit eine mobile Röntgenanlage für Gepäckstücke des Zolls mit Strom versorgt.

Die Kontrolle endete nach etlichen Kannen Kaffee um 7:00 Uhr am Montagmorgen. Insgesamt wurden 4 Reisebusse, 15 Pkw und 85 Personen mit ihrem Gepäck in dieser Nacht überprüpt


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: