Kelkheim - Taunus, 06.07.2018, von Michael Zier THW OF / Benjamin Kessler

Brand auf Pferdehof

THW Seligenstadt unterstützt die Löscharbeiten auf dem Rettershof in Kelkheim

Luftbildaufnahme der Einsatzstelle

© THW Offenbach

Zum einem Brand auf dem Rettershof in Kelkheim (Main-Taunus Kreis) wurden neben zahlreichen Feuerwehren , auch THW-Einheiten aus den Regionalstellenbereichen Frankfurt und Darmstadt alarmiert.

Gegen 04:00 Uhr wurde der OV Seligenstadt am Morgen des 05. Juli alarmiert.
Angefordert und Ausgerückt ist die 1. Bergungsgruppe mit einem Gerätekraftwagen 1. 

Weitere THW Einheiten sowie viele Feuerwehren des Main-Taunus Kreises waren bereits seit ca. 24 Stunden zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Folgende Einsatzoptionen wurden an das THW übertragen:

  • Betreiben Zugbefehlsstelle zum Führen der THW-Einheiten,
  • Unterstützung von Löscharbeiten,
  • Ablöschen von Glutnestern, 
  • Unterstützung der Einsatzleitung durch Fach- und Baufachberater
  • Transport von Brandgut zu einem eingerichteten Ablöschplatz 
  • Niederlegen oder Abstützen von angeschlagenen Gebäudeteilen 
  • Kraftstofflogistik

 

Der Brand erstreckte sich auf die gesamte Scheune, die zum Teil als Heu und Strohlager sowie als Stallung für Pferde genutzt wurde. Zusammen mit den Fachgruppe Räumen aus Bad Homburg, Groß-Gerau und Offenbach wurde weiteres Brangut aus der Scheune entfernt. Das Brandgut wurde mit THW-Kippern auf ein nahegelegenes Feld gefahren um dort abgelöscht zu werden. Hier unterstütze eine Bergungsgruppe die Feuerwehr beim auseinanderziehen und ablöschen des Strohs.

Da das noch in der Scheune gelagerte brennende Stroh nicht komplett entfernt werden konnte und teilweise in das Erdgeschoss durchgebrannt war, musste die Außenwand der Scheune mit Hilfe eines THW-Kettenbaggers geöffnet werden um an das Brandgut heran zu kommen. 

 

Die Aufgabe für den OV Seligenstadt bestand in der personellen Ablöse anderer THW Einheiten beim Auseinanderziehen und Ablöschen der mit dem Kipper angelieferten Strohreste. Der Einsatz konnte nach ca 8 Stunden und einigen LKW Ladungen Stroh erfolgreich beendet werden.

Ein reibungsloser Ablauf konnte auf Grund der professionellen Zusammenarbeit mit allen beteiligten Organisationen und auf allen Ebenen zu jeder Zeit sichergestellt werden.

Ein beispielhafter Einsatz!


  • Luftbildaufnahme der Einsatzstelle

  • © THW Offenbach

  • Ablöschen der glühenden Strohreste

  • © THW Offenbach

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: