26.11.2012, von Jürgen Pilz

Sanitätszug des DRK besucht das THW

Der 1. Sanitätszug des Deutschen Roten Kreuzes besuchte den THW Ortsverband Seligenstadt und informierte sich in der Marie-Curie-Straße in Seligenstadt über die Aufgaben und die Ausstattung der Katastrophen-schutzbehörde des Bundes.

Im Katastrophenfall arbeiten sie eng zusammen und so ist es besonders wichtig Aufgaben, Strukturen, Geräte und natürlich auch die helfenden Frauen und Männer der anderen Hilfsorganisationen zu kennen.

Im Rahmen eines Informationsbesuches verschafften sich 35 Helferinnen und Helfer des 1. Sanitätszuges des Kreises Offenbach einen Überblick über die Aufgaben und die Arbeit des Technischen Hilfswerkes.

Zugführer Jan Hammerschmidt und Öffentlichkeitsbeauftragter Jürgen Pilz stellten zunächst die Struktur, die Einheiten, die Fahrzeuge und Geräte des THWs vor und erläuterten den Ablauf der Aus- und Fortbildung. Beiden Organisationen macht die Aussetzung der Wehrpflicht den Alltag nicht gerade leichter.

Im Anschluss an die Theorie besichtigten die Mitglieder des Sanitätszuges die Unterkunft und die Fahrzeuge sowie das Gerät des THW-Ortsverbandes unter fachkundiger Führung von Jan Hammerschmidt und Benjamin Kessler, Gruppenführer der Fachgruppe Beleuchtung. Von besonderem Interesse war die Ausstattung der Fachgruppe Beleuchtung mit dem Lichtmastanhänger und dem umfangreichen Beleuchtungsmaterial.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: